PRESSEMELDUNG Corporate

Kompakt, leistungsstark und sicher: mtu-Motoren für Offshore-Plattformen

Veröffentlicht am 08 September 2009

Auf der europäischen Leitmesse für die Öl- und Gasindustrie, der Offshore Europe in Aberdeen, Großbritannien, präsentiert mtu seine Motoren der Baureihe 4000 für die Anwendung im Offshore-Bereich.

Bilder [3 Dateien, 924 KB]

  • Neue Motoren der Baureihe 4000 für Offshore-Anlagen mit mehr Leistung und weniger Kraftstoffverbrauch
  • Die Motoren erfüllen alle derzeit international gültigen Emissionsrichtlinien ohne zusätzliche Abgasnachbehandlung

Friedrichshafen/Aberdeen, 8. September 2009. Auf der europäischen Leitmesse für die Öl- und Gasindustrie, der Offshore Europe in Aberdeen, Großbritannien, präsentiert mtu seine Motoren der Baureihe 4000 für die Anwendung im Offshore-Bereich. Die 12-,16- und 20-Zylinder-Motoren vom Typ 4000 P63/83 sind vor allem für den Einsatz auf Offshore-Plattformen konstruiert und optimiert und werden dort zur Strom- und Notstromversorgung sowie als Antrieb für Feuerlöschpumpen eingesetzt. Die Motoren decken einen Leistungsbereich von 1.140 bis 2.800 kW bei einer Drehzahl von 1.500 bzw. 1.800 min-1 ab. Dabei sind sie sowohl für den uneingeschränkten Dauerbetrieb als auch für den Dauerbetrieb unter variabler Last sowie für den Notstrombetrieb konzipiert. Die Motoren erfüllen die derzeit gültigen Emissionsrichtlinien der IMO und EPA Tier II sowie TA-Luft-Vorschriften der deutschen Bundesregierung ohne zusätzlich Abgasnachbehandlung. Auch Anforderungen der Europäischen Gemeinschaft auf dem Gebiet des Explosionsschutzes, kurz ATEX, werden von den mtu-Motoren erfüllt.
Die Dieselmotoren sind von Klassifikationsgesellschaften wie ABS, DNV, LRS, GL, RS und BV zertifiziert und darüber hinaus sogar nach dem deutschen Standard KTA für den Einsatz in Notstromversorgungsaggregaten von Kernkraftwerken zugelassen.

Entscheidende Pluspunkte der Modell-Baureihe 4000 P63/83 sind ein sehr niedriger Kraftstoffverbrauch und das weltweit beste Leistungs-/ Gewichtsverhältnis in ihrer Leistungsklasse. Das Leistungsgewicht beträgt nur 3,4 - 4,3 kg/kW und ist damit in der Offshore-Anwendung von besonderem Nutzen, da jedes Kilogramm zusätzliches Gewicht teure bauliche Voraussetzungen auf der Plattform mit sich bringt. Auch der Kraftstoffverbrauch ist mit 199 - 210 g/kWh sehr niedrig, ein Plus vor allem bei der Dauerstromerzeugung.

Wie alle modernen Motoren der mtu wird der 4000 P63/83 mit dem elektronischen Motormanagement-System ADEC (Advanced Diesel Engine Control) gesteuert. Um den hohen Brandschutz-Sicherheitsstandards auf den Bohrplattformen gerecht zu werden, sind die Abgasleitungen und die Turbolader wassergekühlt. Die spezielle Konstruktion der Turbolader und Abgasleitungen stellt sicher, dass die Oberflächentemperatur des Motors nicht über 220°C steigt. Bei Motoren für die Anwendung in der Zone 2 sogar nur bis 200°C. Die Common-Rail-Einspritzung der neuesten Generation ermöglicht es, durch einen Einspritzdruck bis 1800 bar alle maßgeblichen Parameter, wie Dauer und Zeitpunkt der Einspritzung, frei zu bestimmen und so die Verbrennung optimal zu beeinflussen. Das ist ein entscheidender Vorteil, um den Kraftstoffverbrauch bei Einhaltung derzeitiger und künftiger Emissionsgrenzwerte zu reduzieren.
Wolfgang Boller Leiter externe Kommunikation, Pressesprecher Regional- und Wirtschaftsmedien
Tel.:
+49 7541 90 2159
E-mail: