Kommerzielle Schiffe

Pendeln oder cruisen: MTU-Motoren sind feste Größe in China

Veröffentlicht am 06 Dezember 2019 von Elena Stoimenovski, Katrin Auernhammer

Zwei neue Fähren mit MTU-Motoren von Rolls-Royce werden im Pearl River Delta in China pendeln.

Mit Xin Hai Zhu ist im September die fünfte Passagierfähre von Blue Jet Fast Ferries in Betrieb gegangen. Der Katamaran ist das bisher größte und schnellste Exemplar der Flotte. Angetrieben von zwei MTU 16V 2000 M72-Motoren erreicht das Schiff eine maximale Geschwindigkeit von 57 Kilometern pro Stunde.  Die 40,2 Meter lange Fähre transportiert bis zu 356 Passagiere und 10 Crew-Mitglieder pro Fahrt und pendelt zwischen dem chinesischen Festland und Hong Kong. Das niederländische Unternehmen CoCo Yachts entwarf die Fähre, gebaut wurde sie anschließend bei Plenty Shipbuilding Industry in Zhuhai, China. 

Ein kleines Kreuzfahrtschiff mit Motoren der MTU-Baureihe 4000 wird derzeit bei China Merchants Cruise Shipbuilding Co. gebaut. Der 71,88 Meter lange Katamaran mit Platz für 350 Passagiere wird vorerst durch das größere Pearl River Delta kreuzen, zu dem unter anderem Hongkong , Macao und Shenzen gehören. Zwei MTU-Motoren vom Typ 16V 4000 M23S werden das Schiff antreiben. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 14 Knoten, etwa 25 Kilometern pro Stunde, haben Passagiere die Gelegenheit, die bevölkerungsreichste Metropolregion in ganz China per Schiff zu erkunden. Zudem soll die View On Shenzhen From the Sea ihre Gäste mit einem Theater, einem Museum, verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten sowie einem Schiffs-Simulator zu lernzwecken unterhalten. 

MTU-Motoren sind in der Region schon seit den frühen 90er Jahren im Einsatz: Motoren der Baureihen 396 und 4000 treiben dort ebenso wie die der Baureihe 2000 Fähren an. Weitere Informationen zu Lösungen für MTU-Marineanwendungen und Service stellt Rolls-Royce auf der Marine-Tec in Shanghai vor.  

Ähnliche Artikel

Mehr als 800 Schnellfähren rund um den Globus mit MTU-Power unterwegs

von Katharina Dietrich

Keine andere Motorenmarke ist auf so vielen Schnellfähren an Bord.

Mehr

Kooperation bei MTU-Gasantrieb für neue Fähre

von Silke Rockenstein

MTU beabsichtigt, den Gasantrieb für die neue Bodenseefähre der Stadtwerke Konstanz zu entwickeln.

Mehr

Fliegender Holländer 2.0

von Lucie Maluck

Rolls-Royce sagt das erste kommerzielle, unbemannte Schiff noch vor Ende dieses Jahrzehnts voraus.

Mehr