PRESSEMELDUNG Corporate

Maus-Türöffnertag bei Rolls-Royce Power Systems mit Wasserstoff und Brennstoffzelle

Veröffentlicht am 04 Oktober 2021

Bilder [2 Dateien, 1 MB]

  • 100 Kinder lernten beim Türöffnertag der „Sendung mit der Maus“ Energieversorgung und Antriebstechnik der Zukunft kennen
  • Experimente mit Strom und Wasserstoff

Für etwa 100 Kinder öffnete Rolls-Royce Power Systems am Sonntag, 3. Oktober, seine Werkstore in Friedrichshafen. In Zusammenarbeit der “Sendung mit der Maus“ erfuhren die Kinder, wie sich ein Dieselmotorenhersteller zu einem Hersteller von klimaneutralen Antriebs- und Energielösungen wandelt. Im Mittelpunkt stand das Experimentieren mit elektrischem Strom und Wasserstoff. So sahen die Kinder ganz nah, wie durch Solarenergie Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zerlegt wird und wie Wasserstoff entzündet und als Energiequelle verwendet werden kann. In einem weiteren Experiment verdeutlichten die Rolls-Royce-Experten, welch wichtige Rolle Sauerstoff bei der Verbrennung spielt.  

Die Kinder konnten auch einen Blick hinter die Rolls-Royce-Kulissen werfen und Zukunftsprodukte wie einen Batteriecontainer und den Brennstoffzellen-Demonstrator live erleben. Ein Highlight für kleinere Kinder: Sie konnten sehen, wofür der Strom der Brennstoffzelle beispielsweise benötigt wird, denn direkt daneben lief ein kleines Karussell. 

„Es war toll zu sehen, wie begeistert die Kinder dabei waren und wie gut sie verstanden haben, womit wir uns beschäftigen“, so Niko Mittelmeier, Teamleiter Future Systems Solutions im PowerLab bei Rolls-Royce Power Systems und Organisator des Events. Er freute sich besonders, so viele glückliche Kinderaugen gesehen zu haben und die Faszination für Zukunftstechnologien weitergegeben zu haben. „Wir arbeiten hier an Lösungen für eine CO2-freie Zukunft und damit an einer besseren Welt für unsere Kinder. Ihnen zu zeigen, wo die Zukunft liegt, war uns ein Herzensanliegen“, so Mittelmeier. 

Über Rolls-Royce Holdings plc1.

  1. Rolls-Royce ist Vorreiter bei Antriebs- und Energielösungen, die die Gesellschaft verbinden, antreiben und schützen. Wir haben uns verpflichtet, bis 2030 Klimaneutralität in unserem Betrieb zu erreichen. Wir sind der UN-Kampagne Race to Zero im Jahr 2020 beigetreten und haben uns verpflichtet sicherzustellen, dass unsere neuen Produkte bis 2030 und alle unsere Produkte bis 2050 klimaneutral betrieben werden können.
  2. Rolls-Royce Power Systems mit Hauptsitz in Friedrichshafen beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiter. Unter der Marke mtu vertreibt das Unternehmen schnelllaufende Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, Energieerzeugung, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie sowie Diesel- und Gassysteme und Batteriecontainer für sicherheitskritische Anwendungen, zur Dauerstromerzeugung, für Kraft-Wärme-Kopplung und für Microgrids. 
  3. Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräfte und Seestreitkräfte, sowie mehr als 5.000 Energie- und Kernenergiekunden.
  4. Der Jahresumsatz 2020 betrug 11,76 Milliarden britische Pfund und wir investierten 1,25 Milliarden britische Pfund in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen unterstützt ein weltweites Netzwerk von 28 universitären Technologie-Centern, durch die Rolls-Royce-Ingenieure unmittelbar an wissenschaftlicher Spitzenforschung teilhaben. 
  5. Rolls-Royce Holdings plc ist ein börsennotiertes Unternehmen (LSE:RR., ADR: RYCEY, LEI: 213800EC7997ZBLZJH69).

Kontakt

Wolfgang Boller Leiter externe Kommunikation, Pressesprecher Regional- und Wirtschaftsmedien
Tel.:
+49 7541 90 2159
E-mail::