PRESSEMELDUNG Corporate

Tognum erhält Rahmenvertrag zur Grundüberholung von Bahnantrieben

Veröffentlicht am 02 April 2013

Der Antriebssystem- und Energieanlagenspezialist Tognum hat vor kurzem einen Rahmenvertrag zur Grundüberholung von Bahn-Unterflurantrieben mit einem Auftragswert von mehr als 20 Millionen Euro erhalten.

Bilder [2 Dateien, 8 MB]

  • Vertrag mit Veolia Verkehr hat einen Auftragswert von mehr als 20 Millionen Euro bei vier Jahren Laufzeit
  • mtu-Powerpacks werden im so genannten Remanufacturing-Verfahren aufgearbeitet
  • Grundüberholung ist kostengünstiger als Neuanschaffung
  • Gleiche Gewährleistung wie bei neuen Antrieben

Friedrichshafen, 2. April 2013. Der Antriebssystem- und Energieanlagenspezialist Tognum hat vor kurzem einen Rahmenvertrag zur Grundüberholung von Bahn-Unterflurantrieben mit einem Auftragswert von mehr als 20 Millionen Euro erhalten. Vertragspartner der Tognum-Tochtergesellschaft MTU Friedrichshafen GmbH ist die Veolia Verkehr GmbH, der führende private Nahverkehrsanbieter im deutschen Bahn- und Busverkehr.

Der Rahmenvertrag mit der Veolia Verkehr GmbH beinhaltet die Grundüberholung von rund 360 Powerpacks mit Motoren der Baureihen 183 und 1800 in den kommenden vier Jahren. Im so genannten Remanufacturing-Verfahren werden die Powerpacks komplett zerlegt, gereinigt, geprüft und anschließend mit neuen und grundüberholten Teilen wieder remontiert. Komponenten wie Motor, Getriebe, Kühlanlage und Bordstromgenerator überholt mtu in Zusammenarbeit mit den Originalherstellern. In das aufgearbeitete Powerpack werden in der Regel nicht die Originalteile wieder eingebaut, sondern bereits überarbeitete identische Teile. Damit hält mtu die Stillstandzeiten der Fahrzeuge für den Kunden so kurz wie möglich. Die restlichen Komponenten werden je nach Bedarf gegen neue ausgetauscht. Die gesamte Werksdurchlaufzeit beim Reman-Prozess dauert zehn Arbeitstage. Die grundüberholten Powerpacks verlassen das Werk neuwertig und technisch auf dem aktuellsten Stand. Die Gewährleistung ist die gleiche wie bei neuen Powerpacks.

Die Grundüberholung von Powerpacks ist für Fahrzeugbetreiber von wirtschaftlichem Vorteil, denn sie ist, sofern sie nur kurze Stillstandzeiten ihrer Fahrzeuge in Kauf nehmen müssen, kostengünstiger als eine Neuanschaffung. Darüber hinaus leisten sie einen nachhaltigen Beitrag zur Reduzierung des Bedarfes an Energie und an natürlichen Ressourcen.
Wolfgang Boller Leiter externe Kommunikation, Pressesprecher Regional- und Wirtschaftsmedien
Tel.:
+49 7541 90 2159
E-mail::