PRESSEMELDUNG Corporate

mtu ZEIGT AUF INNOTRANS AKTUELLE ANTRIEBSLÖSUNGEN UND MEILENSTEINE AUS 90 JAHREN BAHNANTRIEB

Veröffentlicht am 23 September 2014

Auf der internationalen Bahnmesse Innotrans präsentiert Rolls-Royce unter der Marke mtu vom 23. bis 26. September 2014 in Berlin seine Antriebs- und Servicelösungen in Halle 18, Stand 301.

Bilder [11 Dateien, 7 MB]

  • Aktuelle Antriebslösungen von rund 300 bis 3.300 Kilowatt für alle Emissionsstufen
  • Maybach-Motor repräsentiert Erfolgsgeschichte der mtu-Bahnantriebe seit 1924
  • Automations- und Service-Leistungen runden Portfolio ab

FRIEDRICHSHAFEN/BERLIN – Auf der internationalen Bahnmesse Innotrans präsentiert Rolls-Royce unter der Marke mtu vom 23. bis 26. September 2014 in Berlin seine Antriebs- und Servicelösungen in Halle 18, Stand 301. Dabei feiert das Unternehmen ein Jubiläum: Seit 90 Jahren treiben Produkte von mtu Züge an. Die Marke mtu ist Teil des Rolls-Royce Power Systems-Geschäftsfeldes innerhalb der MIPS-Division von Rolls-Royce plc. Zu den Exponaten gehören neben einem historischen Maybach-Motor vom Typ GO 5 auch aktuelle Antriebslösungen wie ein Unterflurantrieb der Baureihe 1600 und ein Lokomotivmotor der Baureihe 4000. Automationslösungen und Serviceleistungen komplettieren das mtu-Produktprogramm auf der Innotrans.

Vor 90 Jahren legte Karl Maybach mit dem weltweit ersten schnelllaufenden Triebwagen-Dieselmotor, dem Maybach G 4a, den Grundstein für die Bahnantriebe der Marke mtu. Den von Maybach für den Schnelltriebwagen „Fliegender Hamburger“ entwickelten Triebwagenmotor GO 5 zeigt mtu auf der Innotrans. 

Seit 1924 haben mtu und ihre Vorgängergesellschaften mehr als 20.000 Eisenbahnantriebssysteme ausgeliefert. Auch heute ist das Unternehmen führend, wenn es um innovative und zuverlässige Bahnantriebe geht. Für Triebwagen bietet mtu die kompakten Unterflurantriebssysteme „PowerPack“ an. Auf der Innotrans stellt mtu ein PowerPack auf Basis der Baureihe 1600 aus, das die künftigen Hochgeschwindigkeitszüge des britischen Intercity-Express-Programms (IEP) antreiben wird.

Für Lokomotiven bietet mtu Motoren der Baureihen 1600 und 4000 an. Aus der Baureihe 4000 stammen die leistungsstärksten Lokomotivmotoren von mtu. Sie decken in verschiedenen Emissionsstufen einen Leistungsbereich von 850 bis 3.300 Kilowatt ab. Auf dem mtu-Stand wird ein Motor des Typs 16V 4000 R84 mit einer Leistung von 2.400 Kilowatt zu sehen sein.

Für eine einfache Integration der Antriebssysteme wird das Motorenportfolio durch das Automationssystem Powerline und das moderne Startsystem CaPoS (Capacitor Power System) ergänzt. mtu stellt beide Produkte auf der Innotrans vor.

Die umfassenden Service-Leistungen „mtu ValueCare“ runden das Produktprogramm ab. Dazu gehören neben kundenspezifischen Wartungsverträgen, Gewährleistungsverlängerungen, schneller Ersatzteilversorgung und Verbrauchsprodukten wie Kühlmittel, Motoröl und -filter auch Reman-Motoren und -Teile. Auf dem mtu-Stand wird ein Reman-Motor der Baureihe 4000 ausgestellt.
Wolfgang Boller Leiter externe Kommunikation, Pressesprecher Regional- und Wirtschaftsmedien
Tel.:
+49 7541 90 2159
E-mail::