PRESSEMELDUNG Corporate

ROLLS-ROYCE UND PESA VEREINBAREN RAHMENVERTRAG ZUR LIEFERUNG VON mtu-POWERPACKS

Veröffentlicht am 06 November 2014

Rolls-Royce wird bis zu 940 mtu-Powerpacks an den polnischen Schienenfahrzeug-Hersteller PESA liefern. Die Unterflurantriebe sollen in Triebzügen des Typs Link der Deutschen Bahn (DB) zum Einsatz kommen.

Bilder [3 Dateien, 1 MB]

  • Unterflurantriebe für PESA-Triebzüge Link der Deutschen Bahn
  • mtu-PowerPacks mit Motoren der Baureihen 1600 oder 1800

FRIEDRICHSHAFEN – Rolls-Royce wird bis zu 940 mtu-Powerpacks an den polnischen Schienenfahrzeug-Hersteller PESA liefern. Die Unterflurantriebe sollen in Triebzügen des Typs Link der Deutschen Bahn (DB) zum Einsatz kommen. Einen entsprechenden Rahmenvertrag haben beide Unternehmen unterzeichnet. Der Vertrag sieht die Lieferung von PowerPacks mit mtu-Motoren der Baureihen 1600 oder 1800 bis einschließlich des Jahres 2021 vor. Die tatsächliche Anzahl von PowerPacks, die PESA bei mtu abrufen wird, ist abhängig davon, welche Ausschreibungen im Regionalverkehr die Deutsche Bahn gewinnt. Bereits 2012 hatten DB und PESA vereinbart, dass die DB mit dem PESA-Triebwagen des Typs Link in Ausschreibungen antreten wird. Die Marke mtu ist Teil von Rolls-Royce Power Systems innerhalb der Division Land & Sea von Rolls-Royce.

„Der Rahmenvertrag ist der bisher größte geschlossene Einzelvertrag für unsere PowerPacks und ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte dieser innovativen und wirtschaftlichen mtu-Antriebslösung“, erklärt Dr. Michael Haidinger, Vertriebsvorstand von Rolls-Royce Power Systems.

Die Dieseltriebzüge werden als ein-, zwei-, oder dreiteilige Zuggarnituren gefertigt. Die ein- und dreiteiligen Garnituren werden von einem beziehungsweise zwei PowerPacks auf Basis der Baureihe 1600 angetrieben. Kern dieser Antriebspakete sind Motoren des Typs 12V 1600 R70 mit einer Leistung von je 565 kW. Die zweiteiligen Zuggarnituren sind mit zwei PowerPacks mit Motoren des Typs 6H 1800 R85L mit je 390 kW ausgestattet. Alle genannten Motoren erfüllen die strengen Emissionsgrenzwerte der Stufe EU IIIB.

mtu bietet als erster Hersteller weltweit seit 1997 die kompakten PowerPacks als Unterflurantrieb für Triebwagen an. Die PowerPacks enthalten neben dem Motor und Getriebe beziehungsweise Generator alle für den Antrieb des Fahrzeugs und die Versorgung der Hilfsbetriebe erforderlichen  Komponenten.

Mit PESA arbeitet mtu seit 2001 zusammen. Neben dem Antrieb für den Link liefert mtu auch Motoren vom Typ 16V 4000 R84 für die PESA-Lokomotive Gama sowie Antriebe für Fahrzeuge anderer Baureihen, sowohl für Neufahrzeuge als auch für Remotorisierungen.
Wolfgang Boller Leiter externe Kommunikation, Pressesprecher Regional- und Wirtschaftsmedien
Tel.:
+49 7541 90 2159
E-mail::