PRESSEMELDUNG Yacht

Rolls-Royce und Sunseeker unterzeichnen Rahmenvertrag über mtu-Motoren

Veröffentlicht am 26 November 2019

Bilder [2 Dateien, 1 MB]

  • Sunseeker-Serienyachten werden mit mtu-Motoren der Baureihen 2000 und 4000 ausgestattet
  • Gesamtvolumen von über 90 mtu-Antriebssystemen vorgesehen
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit seit über 18 Jahren

FRIEDRICHSHAFEN, GERMANY

Rolls-Royce und der britische Luxusyacht-Hersteller Sunseeker International haben einen neuen Rahmenvertrag über die Lieferung von mtu-Yachtmotoren abgeschlossen. Der während der Fort Lauderdale Boat Show unterzeichnete Vertrag läuft bis Ende 2022 und sieht ein Gesamtvolumen von über 90 mtu-Antriebssystemen der Baureihen 10V2000, 12V2000 und 16V2000 sowie der Baureihen 8V4000 und 12V4000 vor, die zwischen 1380 PS (1015 kW) und 3182 PS (2340 kW) leisten. Die Motoren sollen eine breite Palette an Yachtmodellen über 25 Meter (75 Fuß) Länge antreiben. Eine erste Yacht vom Typ 161 wurde auf der Yachtmesse in Cannes in diesem Herbst vorgestellt und ist bereits verkauft. Auch neue Antriebs-Technologien sollen zum Einsatz kommen – für die Yacht 133 ist auch ein mtu-Hybrid-Antrieb geplant. Dieser modular aufgebaute Hybrid-Antrieb wird von Rolls-Royce in enger Zusammenarbeit mit Sunseeker entwickelt.

„Wir freuen uns, erneut einen Rahmenvertrag mit Rolls-Royce abzuschließen. In den nächsten Jahren möchten wir unser Yachtportfolio verdoppeln und dabei auch neue Technologien integrieren. Rolls-Royce ist dafür ein hervorragender Partner. Das zeigt unsere langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagt Andrea Frabetti, Chief Operating Officer von Sunseeker.

Seit mehr als 18 Jahren liefert Rolls-Royce an Sunseeker Motoren, die Yachten mit Längen zwischen rund 20 und 47 Metern antreiben. „Über 1,8 Millionen PS an mtu-Power wurden bereits in Sunseeker-Yachten eingebaut. Wir sind stolz, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem renommierten Yacht-Hersteller Sunseeker fortsetzen zu können“, sagt Denise Kurtulus, Leiterin des Bereiches Marine & Offshore beim Rolls-Royce-Geschäftsbereich Power Systems.

Pressefotos zum Herunterladen finden Sie unter www.rrpowersystems.com/presse

Weitere Informationen zu mittelschnelllaufenden Rolls-Royce-Aggregaten:
www.rolls-royce.com/bergen

Über Rolls-Royce Holdings plc

  1. Rolls-Royce geht mit modernsten Technologien voran, um umweltfreundliche, sichere und wettbewerbsfähige Lösungen für den weltweiten Antriebs- und Energiebedarf anzubieten.
  2. Rolls-Royce Power Systems mit Hauptsitz in Friedrichshafen beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter. Unter der Marke mtu vertreibt das Unternehmen schnelllaufende Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, Energieerzeugung, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie. Unter der Marke MTU Onsite Energy bietet das Unternehmen Diesel- und Gassysteme sowie Batteriecontainer für sicherheitskritische Anwendungen, zur Dauerstromerzeugung, für Kraft-Wärme-Kopplung und für Microgrids. Mittelschnelllaufende Motoren aus Bergen treiben Schiffe und Energieanlagen an.
  3. Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräfte, 70 Seestreitkräfte, sowie mehr als 5.000 Energie- und Kernenergiekunden.
  4. Der Jahresumsatz 2018 betrug 15 Milliarden britische Pfund, davon stammt etwa die Hälfte aus dem Servicegeschäft.
  5. 2018 investierte Rolls-Royce 1,4 Milliarden britische Pfund in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen unterstützt ein weltweites Netzwerk von 29 Universitären Technologie-Centern (UTCs), durch die Rolls-Royce-Ingenieure unmittelbar an wissenschaftlicher Spitzenforschung teilhaben.
  6. Rolls-Royce engagiert sich stark für die Nachwuchsgewinnung und investiert in die Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter. 
Wolfgang Boller Leiter externe Kommunikation, Pressesprecher Regional- und Wirtschaftsmedien
Tel.:
+49 7541 90 2159
E-mail::