PRESSEMELDUNG Kommerzielle Schifffahrt

Rolls-Royce und Zhenjiang Shipyard wollen gemeinsam Schlepper und Arbeitsboote mit mtu-Motoren in China etablieren

Veröffentlicht am 25 November 2021

Bilder [1 Dateien, 1 MB]

  • Fokus auf gemeinsame Entwicklung von Schleppschiffen mit mtu-Motoren in China
  • Partner sehen großes Potenzial auf dem Markt für schnelllaufende Schiffsmotoren in China und weltweit

Rolls-Royce und Zhenjiang Shipyard haben eine strategische Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um ihr kommerzielles Schifffahrtsgeschäft im Bereich der Schleppschiffe und Arbeitsboote für den chinesischen Inlands- und den Exportmarkt gemeinsam auszubauen und ihren Kunden optimierte Lösungen anzubieten. Rolls-Royce und Zhenjiang Shipyard wollen gemeinsam Geschäftsmöglichkeiten ausloten, die Produkte und Dienstleistungen des Rolls-Royce-Geschäftsbereichs Power Systems im Bereich der schnelllaufenden Schiffsmotoren mit den Schiffbaukapazitäten von Zhenjiang Shipyard kombinieren, die technischen Stärken und das Geschäftsverständnis beider Unternehmen bündeln und ihre Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt der kommerziellen Schifffahrt weiter stärken. Der Schwerpunkt der Vereinbarung liegt zunächst auf der gemeinsamen Förderung der Entwicklung von Schleppern mit schnelllaufenden mtu-Motoren in China. Zhenjiang Shipyard ist der führende Hersteller von Spezialarbeitsschiffen in China. 

Yan Guo, Präsident von Zhenjiang Shipyard, sagte: „Zhenjiang Shipyard ist ein führender Hersteller von Spezialschiffen, insbesondere von Schleppern, Arbeitsschiffen und Behördenschiffen, und verfügt über starke Forschungs- und Entwicklungskapazitäten. Mit der Unterzeichnung des strategischen Kooperationsabkommens werden wir die Anwendung von mtu-Schnellläufermotoren in Schleppern und Arbeitsschiffen fördern. Wir hoffen, gemeinsam großartige Ergebnisse erzielen zu können.“ 

Eugenia Valente, President Rolls-Royce Solutions Greater China, sagte: „Bei unserem ersten Besuch bei Zhenjiang Shipyards waren mein Team und ich sehr beeindruckt von der Größe der Werft, aber vor allem von der Leidenschaft, die das Management und die Mitarbeiter an den Tag legten. Wir brauchen starke und vertrauenswürdige Partner wie Zhenjiang Shipyards, um in China, einem der wichtigsten Märkte für Rolls-Royce Power Systems, erfolgreich zu sein."

Beide Parteien sehen ein großes Potenzial auf dem Markt für schnelllaufende Schiffsmotoren in China und weltweit. Für den Einsatz in Schleppern bringen schnelllaufende Motoren – also solche mit einer Motordrehzahl von mehr als 1000 U/min – dank ihrer hohen Leistungsdichte mehrere Vorteile: Die Schiffe können kompakter gebaut werden und sind dadurch wendiger, was sie besonders für enge und geschützte Gewässer wie natürliche Tiefwasserhäfen geeignet macht. Schnelllaufende Motoren helfen den Betreibern außerdem, Kraftstoff zu sparen und damit die Betriebskosten zu senken, während gleichzeitig die CO2-Emissionen minimiert werden. Bislang hat Rolls-Royce mehr als 480 mtu-Motoren für Schlepper und Arbeitsboote verkauft, die weltweit erfolgreich im Einsatz sind. 

Mit ihrer ausgezeichneten Leistung und kompakten Größe sind mtu-Schiffsmotoren auf der ganzen Welt weit verbreitet. Sie erfüllen die Anforderungen für Hochleistungsschlepper in Bezug auf Geschwindigkeit, Betriebsfähigkeit, Volumen und Gewicht. Darüber hinaus bieten mtu-Schiffsmotoren dank der Anwendung fortschrittlicher, branchenführender Technologien wie Common-Rail- und elektronisch gesteuerter Einspritzung ein hervorragendes Drehmoment bei niedriger Last, niedrigen Kraftstoffverbrauch und einfache Wartung.

Die Unterzeichnung des strategischen Kooperationsabkommens stärkt und konsolidiert die Zusammenarbeit zwischen den beiden Partnern auf dem chinesischen Markt für Schlepper und Arbeitsboote. Mit ihren gebündelten technischen und Service-Fähigkeiten können beide Unternehmen die Ansprüche der zunehmend spezialisierten Schifffahrtsbranche, die höchste Qualität verlangt, gemeinsam noch besser erfüllen.

Über Rolls-Royce Holdings plc

  1. Rolls-Royce ist Vorreiter bei Antriebs- und Energielösungen, die die Gesellschaft verbinden, antreiben und schützen. Wir haben uns verpflichtet, bis 2030 Klimaneutralität in unserem Betrieb zu erreichen. Wir sind der UN-Kampagne Race to Zero im Jahr 2020 beigetreten und haben uns verpflichtet sicherzustellen, dass unsere neuen Produkte bis 2030 und alle unsere Produkte bis 2050 klimaneutral betrieben werden können.
  2. Rolls-Royce Power Systems mit Hauptsitz in Friedrichshafen beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiter. Unter der Marke mtu vertreibt das Unternehmen schnelllaufende Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, Energieerzeugung, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie sowie Diesel- und Gassysteme und Batteriecontainer für sicherheitskritische Anwendungen, zur Dauerstromerzeugung, für Kraft-Wärme-Kopplung und für Microgrids.  
  3. Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräfte und Seestreitkräfte, sowie mehr als 5.000 Energie- und Kernenergiekunden.
  4. Der Jahresumsatz 2020 betrug 11,76 Milliarden britische Pfund und wir investierten 1,25 Milliarden britische Pfund in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen unterstützt ein weltweites Netzwerk von 28 universitären Technologie-Centern, durch die Rolls-Royce-Ingenieure unmittelbar an wissenschaftlicher Spitzenforschung teilhaben. 
  5. Rolls-Royce Holdings plc ist ein börsennotiertes Unternehmen (LSE:RR., ADR: RYCEY, LEI: 213800EC7997ZBLZJH69).

Kontakt

Rolf Behrens Pressesprecher Mobile Power Solutions
Tel.:
+49 7541 90 3461
E-mail::