PRESSEMELDUNG Kommerzielle Schifffahrt

Rolls-Royce liefert acht mtu-Motoren für neue Svitzer-Schleppschiffe in Brasilien

Veröffentlicht am 02 Dezember 2021

Bilder [1 Dateien, 4 MB]

  • Motoren des Typs 16V 4000 M63 werden vier neue Schleppschiffe antreiben
  • Lieferung der Motoren bis Mai 2022  
  • Bau der Schiffe bei Rio Maguari, Einsatz in brasilianischen Häfen

Rolls-Royce baut seinen Anteil am Markt für Schleppschiff-Antriebe in Brasilien weiter aus: Das Unternehmen liefert acht mtu-Motoren des Typs 16V 4000 M63 an die brasilianische Werft Rio Maguari. Die Motoren mit einer Leistung von je 2.000 kW werden vier neue Schleppschiffe antreiben, die Rio Maguari für die führende Schleppschiff-Reederei Svitzer baut. Die Motoren werden bis Mai 2022 ausgeliefert. Die vier neuen Schleppschiffe der von Robert Allan designten Baureihe Ramparts 2300 besitzen einen Pfahlzug von 70 Tonnen und sollen in Häfen in Brasilien eingesetzt werden. Mit den neuen Schiffen wird Svitzer insgesamt elf Schlepper mit mtu-Antrieb in Brasilien betreiben. Etwa jedes fünfte Schleppschiff in Brasilien fährt mit mtu-Antrieben.  

Daniel Reedtz Cohen, Managing Director bei Svitzer Brazil, sagte: „Die vier neuen Schleppschiffe sind eine wichtige Ergänzung unserer Flotte in Brasilien und spielen eine wichtige Rolle bei unseren Plänen für die Zukunft. Wir sind froh, mit Rolls-Royce und seinen mtu-Motoren den richtigen Antriebspartner für dieses Projekt gefunden zu haben.“

Christof von Bank, Director Sales, Marine, Americas beim Rolls-Royce-Geschäftsbereich Power Systems, sagte: „Einen anspruchsvolleren Kunden als Svitzer gibt es nicht im Markt für Schleppschiffe – wir freuen uns, dass wir Svitzer erneut von unseren mtu-Antriebslösungen überzeugen konnten und unseren Wachstumskurs in Brasilien gemeinsam fortsetzen.“  

Dank ihrer hohen Leistungsdichte und Zuverlässigkeit sind mtu-Schiffsmotoren seit vielen Jahren erfolgreich und setzen mit Effizienz, Leistung und Umweltfreundlichkeit immer wieder neue Standards. Bislang hat Rolls-Royce mehr als 480 mtu-Motoren für Schleppschiffe und Arbeitsboote verkauft, die bei Kunden weltweit erfolgreich im Einsatz sind.  

Über Rolls-Royce Holdings plc

  1. Rolls-Royce ist Vorreiter bei Antriebs- und Energielösungen, die die Gesellschaft verbinden, antreiben und schützen. Wir haben uns verpflichtet, bis 2030 Klimaneutralität in unserem Betrieb zu erreichen. Wir sind der UN-Kampagne Race to Zero im Jahr 2020 beigetreten und haben uns verpflichtet sicherzustellen, dass unsere neuen Produkte bis 2030 und alle unsere Produkte bis 2050 klimaneutral betrieben werden können.
  2. Rolls-Royce Power Systems mit Hauptsitz in Friedrichshafen beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiter. Unter der Marke mtu vertreibt das Unternehmen schnelllaufende Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, Energieerzeugung, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie sowie Diesel- und Gassysteme und Batteriecontainer für sicherheitskritische Anwendungen, zur Dauerstromerzeugung, für Kraft-Wärme-Kopplung und für Microgrids.  
  3. Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräfte und Seestreitkräfte, sowie mehr als 5.000 Energie- und Kernenergiekunden.
  4. Der Jahresumsatz 2020 betrug 11,76 Milliarden britische Pfund und wir investierten 1,25 Milliarden britische Pfund in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen unterstützt ein weltweites Netzwerk von 28 universitären Technologie-Centern, durch die Rolls-Royce-Ingenieure unmittelbar an wissenschaftlicher Spitzenforschung teilhaben.  
  5. Rolls-Royce Holdings plc ist ein börsennotiertes Unternehmen (LSE:RR., ADR: RYCEY, LEI: 213800EC7997ZBLZJH69).

Kontakt

Rolf Behrens Pressesprecher Mobile Power Solutions
Tel.:
+49 7541 90 3461
E-mail::