PRESSEMELDUNG Power Generation

Rolls-Royce liefert acht Batteriecontainer zur Stromnetz-Stabilisierung und zum Stromhandel an VISPIRON

Veröffentlicht am 10 November 2022

Bilder [2 Dateien, 6 MB]

Videos [1 Dateien, 58 MB]

  • Batteriespeichersysteme von Rolls-Royce leisten wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende
  • VISPIRON setzt mtu EnergyPacks in Solarparks in Bayern und Thüringen ein

Rolls-Royce hat bereits sechs von insgesamt acht mtu EnergyPacks an VISPIRON, den süddeutschen Anbieter von nachhaltigen Mobilitäts- und Energielösungen, geliefert. Die Batteriespeichersysteme sind größtenteils in Solarparks in Bayern und Thüringen in Betrieb genommen worden und werden zum sogenannten Intraday-Trading eingesetzt, also für den kurzfristigen Kauf und Verkauf von Strom, der noch am gleichen Tag geliefert wird.  

Der Intraday-Handel ist insbesondere von Bedeutung, um unvorhersehbare Änderungen in der Stromproduktion und -nachfrage, die durch die volatile Einspeisung erneuerbarer Energiequellen wie Sonne und Wind entstehen, aufzufangen. „Mit Hinblick auf immer volatilere Strommärkte lassen sich die Batteriespeicher dafür nutzen, die Speicherkapazität gewinnbringend zu vermarkten und dabei gleichzeitig stabilisierend auf unsere Stromnetze einzuwirken“, erklärt Florian Schönberger, CTO von VISPIRON ENERGY GmbH & Co. KG.  

Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce war für VISPIRON unter anderem, dass die mtu EnergyPacks voll integrierbare, modulare Systeme sind, die mit Leistungen von 60 kVA bis 2.000 kVA sowie einer Speicherkapazität von 70 kWh bis 2.200 kWh erhältlich sind und sich durch eine hohe Verfügbarkeit auszeichnen.  .  
Als Vermarkter der Batteriespeicher und Ökostromlieferant nutzt die SEtrade GmbH, ein Mitglied der VISPIRON Gruppe, das virtuelle Kraftwerk in Kombination mit einem Autotrading-System, um auf Preisschwankungen an der Börse in Echtzeit zu reagieren.  

„Wir sehen im Geschäftsmodell von VISPIRON und in unseren Speicherprodukten einen wachsenden Markt und freuen uns, dass wir gemeinsam einen relevanten Beitrag zur Netz- und Versorgungsstabilität leisten können und damit aktiv zur Energiewende beitragen“, sagt Andreas Görtz, President Sustainable Power Solutions bei Rolls-Royce Power Systems.

Rolls-Royce produziert seine Batteriesysteme im eigenen Werk im bayerischen Ruhstorf. Die Produkte werden als 20- und als 40-Fuß-Container oder als Kompakt-Version (etwas kleiner als 10 Fuß) unter der Marke mtu angeboten. Sie sind skalierbar, sodass sie flexibel an die Leistungs- und Kapazitätsanforderungen der Kunden angepasst werden können. Die mtu EnergyPacks enthalten über die Lithium-Ionen-Batteriemodule hinaus elektronische Steuerungen, Wechselrichter und Kühleinrichtungen, sind also eine komplette Speicherlösung. Batteriespeicher sind eine Kernkomponente von Microgrids, werden aber auch zur Netzstabilisierung beispielsweise in Solarparks integriert oder dienen der Ladeinfrastruktur der E-Mobilität. Über 100 mtu-Energy-Packs sind bereits weltweit im Einsatz.  

Die VISPIRON-Gruppe aus München entwickelt, plant, baut und betreibt Solarparks, Energiespeicher, Ladeinfrastruktur und Shared Mobility sowie intelligente Energie und Mobilitätslösungen. Weitere Informationen zu VISPIRON: https://www.vispiron.com


Über Rolls-Royce Holdings plc

  1. Rolls-Royce ist Vorreiter bei Antriebs- und Energielösungen, die die Gesellschaft verbinden, antreiben und schützen. Wir haben uns verpflichtet, bis 2030 Klimaneutralität in unserem Betrieb zu erreichen (ohne Produkttests) und sind der UN-Kampagne Race to Zero im Jahr 2020 beigetreten. Damit bekräftigen wir unser Bestreben, eine grundlegende Rolle dabei zu spielen, dass die Bereiche, in denen wir tätig sind, bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden.
  2. Rolls-Royce Power Systems mit Hauptsitz in Friedrichshafen beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiter. Unter der Marke mtu vertreibt das Unternehmen schnelllaufende Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, Energieerzeugung, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie sowie Diesel- und Gassysteme und Batteriecontainer für sicherheitskritische Anwendungen, zur Dauerstromerzeugung, für Kraft-Wärme-Kopplung und für Microgrids und beschäftigt sich intensiv mit der Entwicklung klimaneutraler Lösungen.
  3. Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräfte und Seestreitkräfte, sowie mehr als 5.000 Energie- und Kernenergiekunden.
  4. Der bereinigte Jahresumsatz 2021 betrug 10,95 Milliarden britische Pfund, der bereinigte operative Gewinn lag bei 414 Millionen Pfund und wir investierten 1,18 Milliarden britische Pfund in Forschung und Entwicklung. Rolls-Royce unterstützt ein weltweites Netzwerk von 28 universitären Technologie-Centern, durch die Rolls-Royce-Ingenieure unmittelbar an wissenschaftlicher Spitzenforschung teilhaben.
  5. Rolls-Royce Holdings plc ist ein börsennotiertes Unternehmen (LSE:RR., ADR: RYCEY, LEI: 213800EC7997ZBLZJH69).

Kontakt

Silke Rockenstein Pressesprecherin Fachpresse, alle Regionen
Tel.:
+49 7541 90 7740
E-mail::