mtu NautIQ Master

mtu NautIQ Master ist ein integriertes Plattform-Management-System (IPMS) und bietet die optimale Lösung, um die Bedürfnisse militärischer Betreiber und hochkomplexer ziviler Projekte zu erfüllen.

mtu NautIQ Master

Integriertes Plattform-Management-System (IPMS)

Auch wenn die Konstruktionen im Marineschiffsbau immer ausgereifter werden und immer mehr Funktionen integriert werden bei gleichzeitiger Reduzierung der Mannschaftsgröße an Bord, können nur bewährte Konstruktionen und Software-Funktionen die Anforderungen innerhalb der Zeitrahmen gegenwärtiger Projekte und Risikoprofile wirklich erfüllen. Als weltweite Experten auf dem Gebiet der Integration wollen wir mtu NautIQ Master vorstellen, die neueste Generation unserer leistungsfähigen IPMS-Lösung, die die Integration einer steigenden Anzahl von handelsüblichen Podukten, sogenannten COTS-(Commercial Off-The-Shelf-) Produkten, erlaubt. Es ist eine Plattform, die sich als übergeordnetes System („System of Systems‟) eignet.

Dieser leistungsstarke Mix aus verteilter Verarbeitung und hochredundanter Architektur des mtu NautIQ Master, vereint mit einer Ausrüstung und Protokollen, die dem Branchenstandard entsprechen, ergibt eine wahrlich vertretbare Plattform mit minimalem Veralterungsrisiko. Dadurch lassen sich die Plattformkosten, die Integrationszeit und Inbetriebnahme-/Installationsprobleme reduzieren, während die Überlebensfähigkeit und die Leistungsstärke des ursprünglichen mtu NautIQ Master mit seiner Skalierbarkeit und Flexibilität in Bezug auf die Systemarchitektur erhalten bleiben.

Mehrere Bediener-Arbeitsplätze

Redundante Vernetzung auf mehreren Ebenen, Glasfaseroptik eingeschlossen

Ferngesteuerte Datenerfassungs- und Steuereinheiten

Integriertes Antriebssteuerungssystem (PCS)

Integriertes automatisches Energieverwaltungssystem (APMS)

On-Board-Schulungssysteme (OBTS)

Schadenkontrollsystem (DCS)

Überwachung des Gerätezustands und dynamische Analyse

Übersicht mtu NautIQ Master

mtu NautIQ Master bietet fortschrittliche, maßgeschneiderte Lösungen, die dafür ausgelegt sind, den komplexen Anforderungen an die Automation und Integration für die Betreiber von Spezialschiffen und Marineschiffen gerecht zu werden.

mtu NautIQ Master ist in der Lage, eine vollständig integrierte schlüsselfertige Elektro- und Automationslösung anzubieten, da sie ein skalierbares und funktionsreiches System ist, das die folgenden Untersysteme und Einsteck-Module aufnehmen kann:

  • Alarm-, Überwachungs- und Kontrollsystem
  • Integriertes Plattform-Management-System
  • Integrierbares Navigationssystem
  • Integrierbares Schiffs-Management-System
  • Integrierbares Kommunikationssystem
  • Integrierbare CCTV-Überwachung
  • Integrierbare Antriebssteuerung
  • On-Board-Schulungssystem
  • Integrierbares Power-Management-System
  • Condition Based Monitoring System
  • Damage Control System
© thyssenkrupp Marine Systems

mtu NautIQ Master – IPMS umfasst

Antrieb:

Das Antriebssteuerungssystem (PCS) ist auf einem separaten Netzwerk platziert, das in das IPMS vollständig integriert werden kann. Es beherbergt alle Antriebskonfigurationen einschließlich Gasturbinen-, Diesel- und Elekto-Antriebe. Wellenanordnungen von Festpropeller und Verstellpropeller (CPP) sowie azimuthale Pods können untergebracht werden.

Elektrik:

Fernüberwachung von elektrischen Anlagen, Generatoren und Schalttafeln mit automatischer Verwaltung der Lastanforderungen, Schwarzstarts und Rotation des Dienstplans. Verbesserte Integration des Antriebssystems.

Heizung, Lüftung & Klimatisierung (HVAC):

Ferngesteuerte oder automatisierte Bedienung der Lüftungs- und Absaugsysteme, Aufrechterhaltung der Umgebungsatmosphäre für Komfort und Lebenserhaltung. Integration in das Schadenkontrollsystem.

Fluids:

Überwachung und Verwaltung von Flüssigkeitssystemen wie Kraftstoff-, Schmieröl-, Kühlsystemen, Ballast-, Bilgen-, Flugzeugbetankungs- und Brandschutzsystemen. Integration in das Schadenkontrollsystem.

Schadenskontrolle:

Grafische Darstellung der Sicherheitssysteme mit ferngesteuerter oder automatischer Bedienung von Luken-, Tür- und Lüftungsschließungen, Absaugsystemen, Bilgen- und Flutkontrolle, Brandbekämpfungssystemen, Feuerunterdrückungssystemen und Ressourceneinsatz.

Belastbare Netze:

Zweifach redundante Vernetzung von alternativen Architekturen zur Erfüllung spezifischer Kundenanforderungen einschließlich ARCNET oder Ethernet über Standardkabel oder verwaltete Glasfaserkabel.

Simulation:

Anspruchsvolle Schulungssimulation, die auf Schiffsversuchsdaten oder vordefinierte Szenarien auf ausgewählten Arbeitsplätzen zurückgreift. An den Arbeitsplätzen kommen - ohne dass ein alternatives Software-Programm erstellt werden muss - nachgebildete Mimiksets zum Einsatz, die mit aktuellen Schiffsdaten laufen.

Lloyd’s Award für Software Innovation

Informationen an der richtigen Stelle entscheiden über Überleben, Betriebssicherheit, Effizienz und Reaktionsfähigkeit. WINMON™ ist das Tool, das einen Tile Layered Graphic-Ansatz zwecks vereinfachter Informationsdarstellung kombiniert.

Mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche für Betrieb und Instandhaltung ist die Software der Konkurrenz weit voraus. Zusammen mit der Flexibilität, Softwarepakete von Drittanbietern zu integrieren, lässt sich das System zu einem umfassenden Tool für das Schiffsmanagement ausbauen.

Sie brauchen Unterstützung bei der Auswahl des idealen Produkts oder Systems?

Kein Problem. Lassen Sie sich von einem unserer Fachexperten beraten.

Kommerzielle Schifffahrt

„Die Gasmotoren schnurren leise wie Kätzchen“

von Lucie Maluck

Es hat was von Premierenstimmung: Auf dem Bodensee geht in diesen Tagen die erste europäische Binnenfähre in Betrieb, die von einem schnelllaufenden reinen Gasmotor angetrieben wird. Noch wird sie emsig getestet.

Mehr

Kommerzielle Schifffahrt

Dank NautIQ: Halunder Jet fährt sicherer und effizienter

von Lucie Maluck, Anne-Katrin Wehrmann

Das Equipment Health Management System mtu NautIQ Foresight sorgt dafür, dass der Katamaran "Halunder Jet" mit maximaler Verfügbarkeit und minimalem Kraftstoffverbrauch zwischen Hamburg und Helgoland pendelt.

Mehr

Kommerzielle Schifffahrt

HVO macht den Unterschied

von Jonathan Rowland

Seit dem 1. Januar 2023 müssen kommerzielle Hafenfahrzeuge, die in kalifornischen Gewässern verkehren, mit HVO anstelle von fossilem Diesel betrieben werden. Die Golden Gate Ferrys in San Francico fahren als Pionier schon seit Mai 2019 mit HVO. Ein Erfahrungsbericht.

Mehr

Kommerzielle Schifffahrt

Grünes Methanol für mtu-Schiffsmotoren

von Peter Thomas

Kurs auf die Zukunft mit E-Methanol: Rolls-Royce entwickelt schnelllaufende mtu-Methanolmotoren als Game-Changer für die klimafreundliche Schifffahrt.

Mehr

Laden Sie unsere neuesten Broschüren herunter

Lösungsleitfaden

Marine & Offshore

Herunterladen (PDF 6 MB)

Leistung beherrschen

mtu NautIQ – Automationslösungen für die Schifffahrt

Herunterladen (PDF 9 MB)

Kontaktieren Sie uns

Customer Assistance Center

Wir beantworten Ihre Fragen rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

Mehr

Sales & Service Locator

Finden Sie Ihren nächsten Sales & Service Partner.

Mehr

mtu Stories

Reportagen, Nachrichten und Interviews über mtu-Produkte und -Lösungen.

Mehr