Triebwagen

MTU-Bahnantriebe am Bodensee

Veröffentlicht am 23 September 2019 von Rolf Behrens, Bilder von Robert Hack, MTU

Die Coradia Lint 54-Züge bieten mehr Platz und Komfort, sind gleichzeitig leiser, effizienter und stoßen deutlich weniger CO2 und Partikel aus als die bisher eingesetzten Züge.

Es ist eine gute Nachricht für Fahrgäste, Anwohner und Umwelt am Bodensee: Seit dieser Woche verkehren dort fünf neue Züge mit MTU-Antriebssystemen. Die Regionalzüge des Typs Coradia Lint 54 von Alstom bieten mehr Platz und Komfort, sind gleichzeitig leiser, effizienter und stoßen deutlich weniger CO2 und Partikel aus als die bisher eingesetzten Züge. Letzteres verdanken die Fahrzeuge ihren je drei modernen MTU-PowerPacks mit Motoren der Baureihe 1800, die den strengen Emissionsrichtlinien der EU-Stufe IIIB entsprechen und die Züge zwischen Friedrichshafen und Radolfzell auf bis zu 140 km/h beschleunigen können.  

Der Rolls-Royce-Kunde Alstom hatte die neuen Coradia Lint-Fahrzeuge termingerecht an die Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft (SWEG) geliefert, die diese nun wiederum im Auftrag der DB Regio Alb-Bodensee (RAB) im Regionalverkehr am Bodensee betreibt. 

Der Einsatz der Coradia Lint-Züge könnte auch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Hybridisierung des Zugverkehrs auf der Bodenseegürtelbahn sein: Rolls-Royce prüft aktuell gemeinsam mit dem Fahrzeughersteller Alstom die wirtschaftliche Machbarkeit einer Remotorisierung dieser Fahrzeuge mit MTU Hybrid-PowerPacks. Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann hatte diese Prüfung im Mai dieses Jahres in Auftrag gegeben, als er Rolls-Royce Power Systems besuchte. Er zeigte sich damals beeindruckt vom umweltfreundlichen Hybrid-Antriebssystem aus Friedrichshafen: „Vom MTU Hybrid-PowerPack bin ich begeistert: Es ist eine vielversprechende Innovation, im Lande entwickelt, die wir auch gerne bei uns erproben wollen.“ Diese Vision ist nun einen Schritt näher gerückt.

Der Inhalt der Beiträge entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Kontakt

Michael Miltz
Tel.:
+49 7541 90 3846
E-mail:

Ähnliche Artikel

Alpha Trains verleiht balt Hybrid

von Rolf Behrens

MTU und Alpha Trains wollen gemeinsam Talent-, Desiro- und Lint-Triebwagen mit MTU-Hybrid-Antrieben umrüsten.

Mehr

MTU feiert erste Aufträge für Bahnhybridantriebe

von Rolf Behrens

Iarnród Éireann Irish Rail und Porterbrook bestellen insgesamt 13 MTU-Antriebssysteme

Mehr

ROLLS-ROYCE LIEFERT MTU-BAHNMOTOREN FÜR CRRC-ZÜGE IN SRI LANKA

von Rolf Behrens

Vier 12V 4000 MTU-Bahnmotoren werden in CRRC Triebwagen eingebaut, die in Sri Lanka zum Einsatz kommen.

Mehr