STORY Kommerzielle Schifffahrt

Erster mtu-Gasmotor in neue Bodenseefähre eingebaut

Veröffentlicht am 22 September 2022 von Silke Rockenstein, Bilder von Stefan Söll

Eine neue, von zwei mtu-Gasmotoren angetriebene Fähre ergänzt die Flotte der Stadtwerke Konstanz auf dem Bodensee. In wenigen Monaten soll das „Fährschiff Nr. 14“ in den Probebetrieb gehen.
Konstanz, Germany
Der erste Antriebsmotor der neuen Bodenseefähre der Stadtwerke Konstanz ist eingebaut. Der mtu-Gasmotor von Rolls-Royce ist ein Novum in der Flotte des süddeutschen Unternehmens. Die anderen sechs Fähren, die rund um die Uhr zwischen Meersburg und Konstanz pendeln, werden von mtu-Dieselmotoren angetrieben. Fährschiff Nr. 14, wie das elegante und moderne neue Schiff noch bis zu seiner Taufe heißen wird, erhält seine Antriebskraft von zwei 8-Zylinder mtu-Gasmotoren der Baureihe 4000 mit jeweils 746 Kilowatt Leistung.  
Youtube Video

Schnelllaufender Gasmotor mit dynamischen Beschleunigungsvermögen

Der neue Antrieb für Schlepper, Fähren, Schubboote und Spezialschiffe ist der erste schnelllaufende reine Gasmotor, der einen Festpropeller direkt antreiben kann und damit ein dynamisches Beschleunigungsvermögen hat. Der mtu-Gasmotor unterschreitet die Stickoxid-Grenzwerte der aktuellen IMO III-Emissionsrichtlinie auch ohne Abgasnachbehandlung. Er emittiert keine Schwefeloxide und die Partikelmasse liegt unter der Nachweisgrenze. „Es macht uns stolz, unseren Gasmotor in der neuen Bodenseefähre zu sehen“, sagt Tobias Kohl, Leiter der Marine-Anwendungstechnik beim Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce.  

„Das Projekt ist ein wichtiger Bestandteil unserer Strategie, die Schifffahrt mit unseren Antriebslösungen noch sauberer zu machen.“

Tobias Kohl - Director Application Engineering Marine Rolls-Royce

Die Bauarbeiten am neuen Fährschiff der Stadtwerke Konstanz gehen gut voran. Auch der Innenausbau der Fahrgasträume hat begonnen. „Wir liegen mit den Arbeiten wieder im Plan, so dass das Schiff nach jetzigem Stand Anfang 2023 in die Erprobung gehen kann“, sagt Christoph Witte, technischer Leiter der Stadtwerke-Fähren. Seit Anfang dieses Jahres bauen die Stadtwerke Konstanz das Neubauschiff in Eigenregie mit Unterstützung durch das Ingenieurbüro TECHNOLOG services fertig. Bei Antriebssystemen arbeitet das Unternehmen bereits seit über 35 Jahren mit Rolls-Royce zusammen.

Mit der Komplettierung des ersten Antriebsstrangs – inklusive Motor – ist ein wichtiger Meilenstein geschafft. In der Fachsprache wird der Einbau des Motors auch „Hochzeit“ genannt. „Das war ein spannender Moment auf dem Weg zu unserem neuen Schiff. Die Antriebsanlage wurde mithilfe eines großen Mobilkrans auf das Schiff gehoben und im Maschinenraum platziert“, erklärt Projektleiter Daniel Kirch.

Tobias Kohl leitet die Marine-Anwendungstechnik bei Rolls-Royce. Er sieht im mtu-Gasmotor eine Möglichkeit, die Schifffahrt auf dem Bodensee sauberer zu machen.

Bio-LNG kann die Ökobilanz deutlich verbessern

Das Schiff wird mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betankt werden. Nach derzeitigem Stand wird das LNG von einem der großen Terminals bezogen. „Aufgrund der Energiewende beteiligen sich vielleicht aber auch lokale Anbieter am Markt, die für uns zu interessanten Lieferanten werden können“, sagt Witte. Wenn es gelingt, Bio-LNG einzusetzen, kann die Ökobilanz der neuen Fähre nochmals deutlich verbessert werden.  

Als nächster Schritt wird in wenigen Wochen auch der zweite Antriebsstrang am anderen Ende der Fähre eingebaut. „Dann wird auch der acht Meter hohe Ventilationsmast eingebaut, der Teil des Sicherheitssystems ist“, so Kirch. Ansonsten wird das Schiff von außen dem bisher noch jüngsten Mitglied der Flotte, dem Fährschiff „Lodi“, gleichen. Es wird Platz für mehr als 60 PKW und 700 Passagiere haben.  

Auf der Nordsee im Naturschutzgebiet Wattenmeer sind seit 2021 bereits zwei Katamarane der Reederei Doeksen   zuverlässig mit neuen mtu-Gasmotoren in Betrieb. Betreiber und Fahrgäste freuen sich: Sie sind besonders leise, erzeugen keine Vibrationen, keinen unangenehmen Geruch und keinen schwarzen Rauch.

Ähnliche Artikel

STORY Kommerzielle Schifffahrt

„Die Gasmotoren schnurren leise wie Kätzchen“

Es hat was von Premierenstimmung: Auf dem Bodensee geht in diesen Tagen die erste europäische Binnenfähre in Betrieb, die von einem schnelllaufenden reinen Gasmotor angetrieben wird. Noch wird sie emsig getestet.

von Lucie Maluck

Mehr

STORY Kommerzielle Schifffahrt

Dank NautIQ: Halunder Jet fährt sicherer und effizienter

Das Equipment Health Management System mtu NautIQ Foresight sorgt dafür, dass der Katamaran "Halunder Jet" mit maximaler Verfügbarkeit und minimalem Kraftstoffverbrauch zwischen Hamburg und Helgoland pendelt.

von Lucie Maluck, Anne-Katrin Wehrmann

Mehr

STORY Kommerzielle Schifffahrt

HVO macht den Unterschied

Seit dem 1. Januar 2023 müssen kommerzielle Hafenfahrzeuge, die in kalifornischen Gewässern verkehren, mit HVO anstelle von fossilem Diesel betrieben werden. Die Golden Gate Ferrys in San Francico fahren als Pionier schon seit Mai 2019 mit HVO. Ein Erfahrungsbericht.

von Jonathan Rowland

Mehr

Kontaktieren Sie uns

Customer Assistance Center

Wir beantworten Ihre Fragen rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

Mehr

Sales & Service Locator

Finden Sie Ihren nächsten Sales & Service Partner.

Mehr

mtu Stories

Reportagen, Nachrichten und Interviews über mtu-Produkte und -Lösungen.

Mehr